2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
GEISTERFAHRERUNFALL AUF DER A 59 BEI RHEINDORF





Am frühen Morgen gegen 3:00 Uhr kam es auf der A 59 zwischen Rheindorf und Hitdorf Fahrtrichtung D-dorf zu einem schweren Geisterfahrerunfall, bei dem eine Frau (32) getötet und ein Kleinkind (2 Jahre) lebensgefährlich verletzt und unter Reanimationsbedingungen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Mutter der 3 Kinder war lange in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und erlag an den schweren Verletzungen noch am Unfallort. Der Ehemann der getöteten Frau, und weitere zwei Kinder 8 und 9 Jahre und dessen Oma wurden ebenfalls verletzt.
Ein etwa 30 - jähriger Golffahrer war zuvor mit seinem Pkw in die Leitplanke gefahren Richtung D-dorf und hatte sich dabei gedreht. Da der Fahrer sich unbeobachtet fühlte und sein Fahrzeug noch fahrbereit war, setzte er seine Fahrt fort (nun als Geisterfahrer).
Dabei bemerkte er nicht, dass er in die falsche Richtung fuhr. Mehrere entgegenkommende Autofahrer mussten ihm ausweichen und verunfallten zum Teil leicht. In Höhe Rheindorf kam es dann zu dem schweren Frontalunfall zusammenstoß. Bei dem die Mutter verstarb. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung D-dorf komplett gesperrt.
Der Falschfahrer wurde verletzt mit Polizei ins Krankenhaus gebracht, laut ersten Erkenntnissen soll der Golffahrer unter Alkoholeinfluss gestanden haben und wurde festgenommen.




 


Lkw rast in Baustellenspur!
Krampfanfall am Steuer