2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Lastwagen-Fahrer steckt unter Brücke fest

Lastwagen-Fahrer Eisenbahnbrücke am Mühlenweg

Ein Lastwagen-Fahrer rammte Freitagnacht mit seinem 40-Tonner-LKW die Eisenbahnbrücke am Mühlenweg. Der Unfall in Leverkusen-Küppersteg passierte gegen 22.16 Uhr. Die Betonbrücke wies nur leichte Beschädigungen auf, der Auflieger wurde am Aufbau stark zusammengedrückt. Es gab keine Verletzten.
Der 26-jährige Fahrer hatte das Durchfahrtsverbot für die Unterführung missachtet. Die Durchfahrtshöhe ist mit 3,50 Meter angegeben, der Lkw-Auflieger war vor dem Unfall vier Meter hoch. Die Zugmaschine des Sattelzuges passte noch unter die Bahnbrücke, dann knallte es: Der höhere Auflieger prallte gegen die Brücke. Ein von der Bahnpolizei bestellter Statiker gab schnell Entwarnung: Die Bahnbrücke war weiterhin standsicher, der Zugverkehr auf der S-Bahn-Strecke Köln-Leverkusen-Düsseldorf konnte weiterrollen. Die Stadt Leverkusen hat beim Bau der Unterführung zwischen Bürrig und Küppersteg extra die geringe Höhe gewählt, um schwere Lastwagen aus den kleinen und lastwagenuntauglichen Straßen des angrenzenden Stadtteils Bürrig fernzuhalten.
Nach dem Crash versuchte der Lkw-Fahrer aus Mühlheim an der Ruhr, rückwärts aus der Brückenfalle zu entkommen. Vergeblich. Bei den Rangierversuchen beschädigte der Fahrer Kupplung oder Getriebe so stark, dass die Zugmaschine fahruntüchtig wurde. Der Sattelzug musste vom Leverkusener Bergungsunternehmen Schwientek befreit und abgeschleppt werden. Der Sattelzug mußte von einem Bergungs-LKW heraus gezogen werden. Der Mühlenweg blieb zwischen Einfahrt Friedhof und Bürrig längere Zeit komplett gesperrt. Die Polizei kassierte von dem Lkw-Fahrer ein Verwarnungsgeld wegen Missachtung des Lkw-Durchfahrtsverbots.




 


Ladung ungenügend gesichert...
Lkw - Brand auf der A1 vor Burscheid