Hitdorfer Lok





Hitdorfer Lok wird vor der Kirche geparkt

HITDORF (US) Derzeit wird das Rheinufer in Hitdorf für den Bau des Deiches vorbereitet. Jüngst ging das Absägen der Bäume und Beseitigen der Sträucher weiter. In den nächsten Tagen soll auch die alte (Spiel-)Lok versetzt werden. Die Stadt (TBL) wird die ehemalige Henkel-Lok zunächst für ein bis eineinhalb Jahre auf dem Parkplatz unterhalb der Kirche an der Rheinstraße parken. Wenn die Bauarbeiten am Deich abgeschlossen sind, soll die unter Denkmalschutz stehende Lok an dem Hafenkran gegenüber der Werftstraße einen neuen Standort finden, berichtete Reinhard Gerlich, Leiter der städtischen Technischen Betriebe Leverkusen (TBL).



Der neue Golf VI am Haken
Rhein-Wupper Automobile